ÜBER MICH

APPROBATION
  • Approbation als Psychologische Psychotherapeutin erteilt durch das Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung Rheinland-­Pfalz im November 2012

Psychologische Psychotherapeutin
(Diplom Psychologin)

DR. KATHRIN RIEBEL
AUSBILDUNG
  • Weiterbildungsstudiengang Psychologische Psychotherapie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Verhaltenstherapie)

  • Weiterbildung zur Hypnotherapeutin (DGH, Deutsche Gesellschaft für Hypnose und Hypnotherapie) unter der Leitung von Prof. Walter Bongartz

  • Zertifizierung als DBT-Therapeutin (Dachverband Dialektisch-Behaviorale Therapie e.V.)

  • Gruppenfachkunde (Psychotherapie in Gruppen), Johannes Gutenberg-Universität Mainz

  • Zertifizierung als Traumatherapeutin (Psychodynamisch imaginative Traumatherapie) unter der Leitung von Prof. Dr. Luise Reddemann

  • Psychologie (Diplom) an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

  • Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes

Meine langjähre Berufserfahrung, regelmäßige Fortbildungen und Supervisionen sowie Intervisionen garantieren die hohe Qualität meiner Arbeit, die an den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen orientiert ist.

MITGLIEDSCHAFTEN
BERUFLICHER WERDEGANG
  • seit April 2018 tätig in eigener Praxis in der Praxisgemeinschaft „Psychotherapeutische Praxis am Dom“

  • seit Juli 2006: Psychologin in der Rheinhessen Fachklinik Alzey, Zentrum für Psychiatrie, Psychotherapie und Neurologie​

    • seit Januar 2017: Elternzeit mit meinem zweiten Kind

    • März 2016 bis Dezember 2016: Aufbau der Mutter-Kind Station für postpartale Störungen

    • März 2016 bis Dezember 2016: Leitende Psychologin (Elternzeitvertretung)

    • November 2014 bis Februar 2016: Elternzeit mit meinem ersten Kind

    • Seit August 2014: Psychotherapeutische Leitung einer fakultativ schließbaren Akutstation und der angeschlossenen Psychotherapiestation

  • April 2010 bis September 2012: Doktorandin im Forschungsschwerpunkt Somatoforme Störungen (Abteilung Persönlichkeitspsychologie / Klinische Psychologie und Psychotherapie der Johannes Gutenberg-Universität Mainz)

  • Mai 2010 bis April 2012: Psychologin in der Poliklinischen Institutsambulanz der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mitarbeit im Borderline Behandlungsschwerpunkt und Leitung der Skills-Gruppe

  • August 2006 – Mai 2012: Erstellung von Sozialrechtsgutachten

  • Eingetragen in das Psychotherapeutenregister in Rheinland­Pfalz

  • Mitglied der Psychotherapeutenkammer Rheinland­Pfalz

  • Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Hypnose und Hypnotherapie (DGH)

  • Mitglied im Dachverband Dialektisch-Behavioraler Therapie e.V.

AUSGEWÄHLTE PUBLIKATIONEN
  • MODIFYING THE IMPLICIT ILLNESS-RELATED SELF-CONCEPT IN PATIENTS WITH SOMATOFORM DISORDERS MAY REDUCE SOMATIC SYMPTOMS
    (Kathrin Riebel, Boris Egloff, Michael Witthöft)
    International Journal of Behavioral Medicine, 21(5)
     

  • THE IMPLICIT HEALTH-RELATED SELF-CONCEPT IN SOMATOFORM DISORDERS
    (Kathrin Riebel, Boris Egloff, Michael Witthöft)
    Journal of Behavior Therapy and Experimental Psychiatry, 44(3)
     

  • ACTIVITY INHIBITION: A PREDICTOR OF LATERALIZED BRAIN FUNCTION DURING STRESS?
    (Oliver C. Schultheiss, Kathrin Riebel, Nicolette M. Jones)
    Neuropsychology, 23(3)