ARBEITSWEISE

JEDER IST EINZIGARTIG – UND DAS IST GUT SO!

Zu Beginn unserer Zusammenarbeit ist es mir wichtig, ein grundlegendes Verständnis für Ihre persönliche Situation zu erlangen. Dazu gehören nicht nur die aktuellen Beschwerden und Probleme, sondern auch Ihre gegenwärtige Lebenssituation, sozialen Kontakte (Partnerschaft, Familie, Freunde) und zurückliegende Lebensgeschichte. Auch werden wir uns mit Ihren Stärken und Kompetenzen und Ihrer ganz persönlichen Vorstellung davon, wie Ihr Leben sein soll, beschäftigen. Darauf aufbauend entwickeln wir gemeinsam ein individuelles Modell, das uns in den kommenden Sitzungen als Orientierung dient. Hieraus werden Ihre ganz persönlichen Ziele und das konkrete Vorgehen abgeleitet.

TRANSPARENZ IN DER THERAPIE 

Transparenz und Nachvollziehbarkeit der einzelnen Schritte halte ich für unabdingbar, denn sie sind Grundlage einer vertrauensvollen Beziehung. Für mich ist es selbstverständlich, dass Sie in die Planung der Behandlung eng miteingebunden werden. Sie werden stets über Sinn und Zweck des Vorgehens aufgeklärt und jede Methode wird nur mit Ihrem Einverständnis angewandt. Auf diese Weise gestalten Sie aktiv den Prozess. Zudem wird die Zuversicht gestärkt, dass Sie Ihre Probleme aus eigener Kraft bewältigen können.


LÖSUNGSORIENTIERTE UND PRAGMATISCHE THERAPIE

Die klassischen Methoden der kognitiven Verhaltenstherapie zielen darauf ab, Ihr Verhalten zu verändern, indem Sie sich bewusst machen, welche Gedanken, Vorstellungen und Annahmen diesem zugrunde liegen. Die Verhaltenstherapie arbeitet lösungsorientiert, pragmatisch und nach dem Prinzip des „Hier und Jetzt“. Praktische Übungen sollen Ihnen helfen, die Erkenntnisse auf Ihren Alltag zu übertragen.

 

MIT ACHTSAMKEIT ZU MEHR ZUFRIEDENHEIT

Gefühle bereichern unser Leben und geben uns wichtige Hinweise darauf, welche Bedürfnisse wir in einer Situation haben. Viele Menschen sind sich jedoch ihrer eigenen Bedürfnisse gar nicht bewusst, da sie gelernt haben, diese immer wieder hinten anzustellen. Mittels achtsamkeitsbasierter Verfahren schärfen wir das Bewusstsein für Bedürfnisse und Emotionen. So wird die Basis für mehr Ausgeglichenheit und Zufriedenheit gelegt, und es eröffnet sich auch in belastenden Situationen ein größerer Handlungsspielraum. Dies bietet die Möglichkeit, neue Wege zu gehen und alte Muster, die in Ihrer früheren Lebensgeschichte entstanden sind, hinter sich zu lassen. Da tatsächliche Veränderung sich nicht auf die kognitive und Verhaltensebene beschränken darf, ist es unerlässlich, auch auf der emotionalen Ebene anzusetzen. Emotionsfokussierende Methoden tragen zu einer schnelleren Klärung bei und leiten wichtige Prozesse ein. So lassen sich schon nach kurzer Zeit Erfolge erzielen.


MIT HYPNOSE VERBORGENE POTENZIALE ENTDECKEN

Um Ihre eigenen Stärken, positiven Erfahrungen und unbewussten Bewältigungsmöglichkeiten wieder zugänglich zu machen, nutze ich in der Therapie gerne hypnotherapeutische Techniken. Dies fördert nicht nur die Selbstheilungskräfte, sondern ist auch eine wichtige Unterstützung dabei, resilienter und widerstandsfähiger zu werden. Sie lernen, mit Herausforderungen und Krisen besser umzugehen.

Hier erfahren Sie mehr zum Thema Hypnotherapie